Künstlerische Aktivitäten

Home / Künstlerische Aktivitäten

Apr 9, 2021

0

Künstlerische Aktivitäten

Musik, Kunst und Poesie haben einen besonderen Platz im Leben von Prof. Henryk Skarżyński. Er ist Autor zahlreicher Drehbücher für Dokumentar- und Lehrfilme, Gelegenheitsgedichte, Liedertexte, Theaterstücke und sonstiger. Er ist ein Mann mit vielen Leidenschaften. Er begann seine ersten Gedichte im zweiten Gymnasiumjahr zu schreiben. Sein bekanntestes Stück ist das Lied „Die Welt, die ich höre“, das zur künstlerischen Hymne des Instituts für Physiologie und Pathologie des Gehörs wurde und bei zahlreichen Jubiläumsfeiern, an denen immer Vertreter der Regierung, der Ministerien, der Behörden, Wissenschaftler, Experten aus verschiedenen Bereichen der Medizin, Vertreter von Hochschulen, Patientenorganisationen, Nichtregierungsorganisationen, Kirchen und der Medien teilnehmen, präsentiert wird.

Seit 2014 ist er Hauptinitiator und Veranstalter des jährlich stattfindenden internationalen Festivals für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Schwerhörigkeiten „Beats of Cochlea“, das immer Hunderte von musikalisch begabten Hörimplantatträgern aus aller Welt versammelt. Das Festival zeigt Fähigkeiten von Menschen, die im Zustand nach einem Hörimplantat nicht nur problemlos mit anderen kommunizieren, sondern auch ein musikalisches Gehör und eine Leidenschaft haben, die ihr Leben ausfüllt. Dadurch entwickeln sie ihre künstlerischen Fähigkeiten, sie singen, komponieren und spielen eine Vielzahl von Instrumenten und nehmen professionelle Musikalben auf. Sie sind der lebende Beweis dafür, dass dank der unglaublichen technologischen Fortschritte in Wissenschaft und Medizin selbst die tiefgreifendsten Schwerhörigkeiten kein Hindernis dafür sind, eine musikalische Karriere zu machen. Mit der Organisation des Festivals wollte Prof. Henryk Skarżyński diesen Menschen helfen, ihre musikalischen Träume und Pläne zu verwirklichen, und die alltäglichen medizinischen Leistungen für den hörenden Teil unserer Gesellschaft dokumentieren. Das Festival, das seit 6 Jahren erfolgreich stattfindet, ist eine weltweit bekannte musikalische und wissenschaftliche Veranstaltung. Mit seinen Finalisten 2018 und 2019 nahm Prof. H. Skarżyński an Sondersitzungen des Europäischen Parlaments in Brüssel teil.

Prof. Henryk Skarżyński ist auch der Autor des Librettos zum weltweit ersten Musical mit Beteiligung von Patienten und Hörimplantatträgern mit dem Titel „Unterbrochene Stille“, das am 14. September 2019 auf der Bühne der Warschauer Kammeroper uraufgeführt wurde. Das Musical erzählt Geschichten und realen Probleme von authentischen Patienten, die taub geboren wurden, hochgradig schwerhörig sind bzw. ihr Gehör zu einem späteren Zeitpunkt im Leben verloren haben und andere Hörprobleme hatten. Dank des Einsatzes modernster Technologien und chirurgischer Methoden, die Prof. Henryk Skarżyński entwickelt und im World Hearing Center implementierte – kamen diese Patienten aus der Welt der Stille heraus.

Diese Charaktere werden u.a. von authentischen Patienten gespielt, denen Prof. Skarżyński viele seiner poetischen Werke, die ihre schwierigen und komplexen Lebensgeschichten widerspiegeln, widmete. Komponist und der musikalische Leiter der „Unterbrochenen Stille“ ist Prof. Krzesimir Dębski. Das Musical wurde von Michal Znaniecki inszeniert, einem weltberühmter Regisseur, der mit der Warschauer Kammeroper verbunden ist. Für das Bühnenbild war Luigi Scoglio verantwortlich. In drei Akten zeigt die Handlung des Musicals den Lebensweg – die Entwicklung von Gehör und Sprache, die zwischenmenschliche Kommunikation und den künstlerischen Weg vieler Patienten des Professors. Das Musical ist der Gewinner des Warschauer Preises für kulturelle Bildung 2020.

Prof. Skarżyński ist auch Autor eines Romans und eines Drehbuchs für einen abendfüllenden Film mit dem Titel „Die Rückkehr von Beethoven“, der sich derzeit in Produktion befindet. Der Film wird die größten, weltweit bahnbrechenden, zeitgenössischen Errungenschaften der polnischen Wissenschaft und Medizin in der Diagnostik, Behandlung und Rehabilitation von unterschiedlichen Schaden der Sinnesorgane, insbesondere der totalen und partiellen Taubheit, dokumentieren. Seine Handlung findet in mehreren Ländern auf drei Kontinenten sowie im Inland, im Welthörzentrum, an dem seit 17 Jahren die weltweit meisten gehörverbessernden Operationen bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen durchgeführt werden, statt. Das Szenario umfasst die Anwendung vieler der neuesten technologischen, organisatorischen und chirurgischen Errungenschaften auf globaler Ebene, die entwickelt und in die tägliche klinische Praxis umgesetzt wurden. Eine außergewöhnliche Beschäftigung von Prof. Henryk Skarżyński ist es auch, „Schnecken zu sammeln“. Diese Leidenschaft wurde zum Vorwand, ein „Schneckenmuseum“ zu gründen und den Guinness-Weltrekord zu brechen. Im Juli 2012 wurde mit dem Ergebnis von 1377 Stück dieser Rekord in der Kategorie „Größte Sammlung von Objekten mit der Abbildung einer Schnecke“ gebrochen. Derzeit umfasst die Sammlung schon mehr als 5 Tausend Exponate.