7. Kongress der Kinderärzte der Länder der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten mit Beteiligung der Vertreter des Institutes für Physiologie und Pathologie des Gehörs

Home / News / 7. Kongress der Kinderärzte der Länder der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten mit Beteiligung der Vertreter des Institutes für Physiologie und Pathologie des Gehörs

7. Kongress der Kinderärzte der Länder der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten mit Beteiligung der Vertreter des Institutes für Physiologie und Pathologie des Gehörs

,
7. Kongress der Kinderärzte der Länder der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten mit Beteiligung der Vertreter des Institutes für Physiologie und Pathologie des Gehörs

Am 22. und 23. September 2016 fanden der 7. Kongress der Kinderärzte der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten u.d.T. “Kinder und Gesellschaft: Gesundheits-, Entwicklungs- und Ernährungsprobleme” und die Internationale Wissenschaftliche Konferenz zum 55. Jubiläum des durch das Gesundheitsministerium der Republik Kirgisistan gegründeten Nationalen Zentrums der Mutter und des Kindes in Bischkek, Kirgisistan statt.

Prof. Henryk Skarżyński, der das Institut für Physiologie und Pathologie des Gehörs zusammen mit seinem Team vertrat, wurde zur Leitung der Tagung über Probleme des Hörvelustes und der Schwerhörigkeit bei Kindern eingeladen. An der Tagung nahmen auch fogende Vertreter des Institutes mit ihren Vorträgen teil: Doz. Piotr H. Skarżyński („Moderne Möglichkeiten der Gehörtherapie”), Dr. Roman Barylyak („Möglichkeiten der chirurgischen Behandlung der sekretorischen Otitis”), Dr. Adam Walkowiak („Fernanpassung von Cochlea-Implantaten”), Mag. Agnieszka Pankowska („Rehabilitation von Patienten nach Implantation eines Cochlea-Implantates”).

Auf dem Kongress erhielt Prof. Henryk Skarżyński den Titel des Ehrenprofessors des Nationalen Zentrums der Mutter und des Kindes in Bischkek, mit dem seine Leistungen geehrt wurden und auf sein Willen hingewiesen wurde, das Wissen und die Erfahrung mit Ärzten aus Kirgisistan zu teilen. Der Titel wurde vom Leiter des Zentrums, Uzakbaev Kamchibek Askarbekovich und durch seinen Wissenschaftlichen Rat zuerkannt. Prof. Henryk Skarżyński und Doz. Piotr Skarżyński erhielten außerdem Gedenkgoldmedaillen zum 55. Jubiläum des Nationalen Zentrums der Mutter und des Kindes in Bischkek. Prof. Skarżyński und sein Team engagieren sich seit einigen Jahren auf dem Gebiet der Gesundheitsförderung und Behandlung in Asien, Afrika und Mitteleuropa. Ein Beispiel bildet hier eben Kirgisistan, wo verschiedene Formen der Telemedizin entwickelt werden.